Selbstwickler Verdampfer



Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln) Seiten:  1 

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten.

Selbstwickler

Selbstwickelverdampfer. Hier wird  der Coil selbst gewickelt.

Bei Selbstwickler und Tröpfler muss einiges an Technik beachtet werden, daher ist es eher für Erfahrene Dampfer empfehlenswert mit dem selbstwickeln zu beginnen.

Falls der nächste Verdampfer doch ein Selbstwickler werden sollte, ist es zu empfehlen sich mit der Materie auseinander zusetzten. Was ist ein Widerstandsdraht und welche Wickelart kommt für mich in Frage? Selbstwickler scheinen im ersten Augenblick sehr kompliziert zu sein. Für Dampfneulinge ist es mit Sicherheit zuerst sehr undurchschaubar. In Foren fallen Wörter wie Dualcoil, Microcoil, Kantahl Draht, Windungen und Drahtstärke. Wir versuchen ein wenig Licht ins Dunkle zubringen.
 

Was ist ein Widerstandsdraht / Heizdraht?

Ist ein Draht mit einem sehr hohen Widerstand. Wenn Strom durch ein Widerstandsdraht fließt, wird er Warm. Der Widerstandswert wird in Ohm pro Meter angegeben. Zu den Widerstandsdrähten zählen z.B. Kanthal D / A, Nichrome, Edelstahl und Zirkonium
 

Was sind Dual-Coils?

Sind zwei parallel laufende Wicklungen im Verdampfer. Wenn jeweils 2 identischen Wicklungen mitz.B.  je 1.8 Ohm gewickelt werden, wird dadurch der Widerstand halbiert. Das wären in diesem Fall 0.9 Ohm. 
 

Was sind Micro-Coils?

Bei einem Micro-Coil liegen die Drahtwindungen des Widerstandsdrahts ganz dicht beieinander, so dass sie sich berühren. Dadurch wird eine größere Fläche zum Verdampfen erzeugt und der Geschmack wird klarer. Bei dieser Art von Wickeltechnik wird ein dickerer Heizdraht bevorzugt genommen(0.3mm-0.5mm oder höher). Für den Liquidtransport wird Baumwollwatte in die umliegenden Wickelwindungen geschoben.

Parse Time: 0.117s